Noch ein Tag mit vielen „S“…

…aber nicht „Segelfliegen“….

Statt dessen – Sauwetter: Dauerregen den ganzen Tag. Wenn das im Alpenvorland ankommt, dann könnte es eng werden. Ich hab es hier aber auf all die Aufenthalte – bin das sechste Mal hier – auch noch nie so regnen sehen…

Vorteil allerdings, der Flugplatz Bad Neustadt gehört in der Jan-Lyczywek-Terminiologie zur Variante „Kuppe“, also weit oberhalb aller steigenden Flüsse (im Gegensatz zur anderen Variante „Sumpf“)

-Shoppen: ich hab noch ne Runde eingelegt, Bad Kissingen unsicher gemacht. Da hat es einen großen Dealer der Ersatzdroge Modelleisenbahn. Gefährlich für den Geldbeutel….

-Schwimmen/Sauna: Gabi und Thomas haben die Flatter nach Bad Königshofen zur dortigen Therme gemacht. Ob die besser ist als die in Bad Bocklet vom letzten Jahr werden sie morgen beim Frühstück berichten.

-Schlamm: ich hab eine kurze Regenunterbrechung am Abend genutzt um am Platz mal nach dem Rechten zu sehen. Jetzt ist der Audi verschlammt, denn der Platz hält sich wacker, aber der Campingplatz – sicher nicht so gut drainiert wie der benachbarte Flugplatz – macht auf Mud+Water Piste.

-Schlafen: wenigstens kommt man zum ausschlafen. In diesem Sinne. Bis morgen.

Dieser Beitrag wurde unter Neustadt 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.