Fliegerlager in Klix

Letztes Wochenende hat das AFZ-Fliegerlager in Klix begonnen. Es geht bis zum 4. August und natürlich sind wieder die „üblichen Verdächtigen“ dabei (Natascha, Roland, Jan,…) und auch unser fliegender Reporter Holger Fuhr!

Nicht nur beim Alpe-Adria-Cup, sondern nun auch beim Fliegerlager in Klix gibt es ein zugehöriges Blog von unserem Star der Laptoptasten. 🙂 Am Wochenende vom 27. bis 29. Juli gibt es eine kleine Zwangspause, da der „Sezzer“ in Unterwössen einen kleinen Ausflug nach Oshkosh machen muß – das verstehe wer will! 😉

Viel Spaß mit dem Blog und vielen Dank Holger!

Endlich wieder Flugwetter

Es ist ja schon wieder eine gute Woche her seitdem Mathias Münch seinen 3. Platz beim Alpe-Adria-Cup feiern konnte.

Während des Wettbewerbs gab es in Unterwössen schon nichts mehr zu fliegen und seitdem war erst recht kein fliegbares Wetter mehr gesehen. 🙁

Damit ist es aber jetzt vorbei: Pünktlich zum Start des 2. Streckenfluglehrgangs ist das Flugwetter wieder in die Alpen gekommen und hat bislang über 11.000 km seit Freitag ermöglicht. Seht selbst…

Alpe Adria Cup 2012

AAC 2012

Wie jedes Jahr so brechen auch 2012 wieder Völkerscharen auf, um sich in Feldkirchen am Ossiacher See in der Kunst des Segelfliegens zu messen.

Die Delegation des Alpenflugzentrums Unterwössen besteht aus Roland & Natascha, Ute & Axel, Mathias Münch & Bea mit Kindern sowie Marc Stadtlander mit Holger Fuhr als „Supporter“ ( a.k.a. Rückholer).

Wobei Holger gewohntermaßen nicht nur ggf. am Steuer seines schmucken Audi 200 oder seines treuen Astirs sitzt, sondern in der (hoffentlich reichlichen) Freizeit auch das AAC-Blog auf der Homepage der SGSM verfasst. Möge er viele frohe Botschaften und lustige Anekdoten zu berichten haben!

Um die Übersicht über alle AFZ-Teilnehmer zu ermöglichen hat Jan Lyczywek seinen SPOT-Messenger an Ute Baranowski verliehen – es ist also nicht Jan, der da mitfliegt, sondern seine charmante Stellvertreterin… 🙂

Somit sind alle unsere Piloten mit einem SPOT-Gerät ausgerüstet, was Mathias Münch gleich dazu veranlasst hat, eine „AFZ@AAC“-Seite (auch in groß) einrichten zu lassen – man kann also jederzeit beobachten, was die Jungs und Mädels da unten (fliegerisch) so treiben. Ihre Ergebnisse beim AAC 2012 finden sich dann [hier].

Marc StadtlanderDas Wetter in Kärnten soll jedenfalls schon mal deutlich besser sein als es die Unterwössener Seenplatte beim Aufbruch erwarten lies.

Einen Eindruck vermittelt die WebCam am Flugplatz Nötschdie WebCam der Feldkirchener zeigt eher das Geschehen am Platz.

Thermikkarte Alpen

Uli Heynen hat auf die

Thermikkarte Alpen

hingewiesen, die sehr anschaulich die HotSpots in den Alpen zeigt. Sowohl für die Flugplanung als auch für die Optimierung der eigenen „Trampelpfade“ bestimmt hilfreich, wenngleich deutlich mit Paraglider-Schwerpunkt.

Manfred Schneider hat die Thermikkarten des Flugplatzes Gruyere ergänzt, die sehr gut in Google Earth und SeeYou integriert sind.

(Zu finden auch rechts bei den Streckenflug-Links)

Mathias Münch beim Pribina Cup in Nitra

Wie schon in den Jahren zuvor gibt es auch beim diesjährigen Pribina-Cup in Nitra einen Teilnehmer des Alpenflugzentrums: Mathias Münch fliegt wieder in der „Offenen Klasse“ mit, diesmal allerdings mit einer DG800B als würdige Nachfolgerin des Kestrel.

 

Der erste Tag des Wettbewerbs (7. April) fiel gleich erst mal wegen Regens aus, heute (8. April) wird aber geflogen. Die Ergebnisse der einzelnen Tage findet man ebenso im Internet wie die SPOT-Seite von Mathias – damit man gleich mal schauen kann, wo sich unser Top-Pilot so herumtreibt… 🙂

Das Wettbewerbs-Tagebuch von Mathias gibt es bei Facebook für dessen Facebook-„Freunde“ oder auch veröffentlicht hier.

Go West!

Beim schweizerischen „Bundesgeoportal“ (geo.admin.ch) gibt es eine riesige Auswahl an Karten, darunter jetzt auch die ICAO-Karte der Schweiz. Vielleicht, um für die kommende Saison die ganz großen Zielrück-Flüge weit in den Westen zu planen? Als kleine Motivation für letzteres sei bei dieser Gelegenheit nochmal an den Wolfgang-Lengauer-Cup erinnert – wer fliegt dieses Jahr die weiteste Strecke mit nur einem Knick?

Stammtisch am Mittwoch, Streckennachmittag am Samstag

In der kommenden Woche stehen gleich zwei Alpenflugzentrums-Termine an:

Am Mittwoch, 7. März 2012 um 19.00 Uhr der traditionsreiche Fliegerstammtisch im Café Puck in der Türkenstr. 33 zu München – diesmal hat Eric entgegen aller Tradition 10 Plätze reserviert!

Und dann gleich am Samstag, 10 März um 14 Uhr der nächste Streckenfliegernachmittag im DASSU-Gebäude mit einem spannenden Thema: Aus den Alpen ins Flachland – und (vielleicht) auch wieder zurück?

Wie immer sind zu beiden Terminen alle Mitglieder und Freunde des Alpenflugzentrums und alle sonstwie an der Fliegerei Interessierten herzlich willkommen!

Fliegerstammtisch am 1. Februar

Auf gehts zum zweiten Fliegerstammtisch 2012! Wie fast immer am 1. Mittwoch im Monat und das ist diesmal gleich der
Mittwoch, 1.Februar 2012 um 19.00 Uhr
Ort: Café Puck in der Türkenstr. 33
Wir reservieren wie immer nichts, wer zuerst kommt sucht sich einen Tisch aus. Platz sollte immer genug zu finden sein.

Streckenfliegernachmittag am 21. Januar

Am Samstag, 21.01.2012 um 14:00 Uhr geht es mit unseren diesjährigen Streckennachmittagen weiter. Thema:
„Flugplanung, -analyse und -durchführung : Softwareunterstützung, Programme und nützliche Tools, Internetquellen, Tipps und Kniffe“.
Vorgesehen sind aber keine langen Vorträge, sondern wir wollen uns vorrangig über die vielfältigen Möglichkeiten austauschen. Wer also Ideen, Beispiele, Anregungen, besondere Kniffe, Links, Geräte und was auch immer hat, einfach mitbringen!

1000 km im Januar – in Europa!

Unter all den Tausendern von der Südhalbkugel fiel er gar nicht so richtig auf: der sensationelle 1000-km-Flug von Gérard Lherm vom letzten Samstag (07.01.), nicht etwa in Namibia oder Australien, sondern vom südfranzösischen St Martin de Londres aus geflogen, im Lee der Cévennes. Interessant ist vor allem der elegante Anschluss an die Alpen im Osten. Und im Westen erscheint der Anschluss an die Pyrenäen denkbar…

Fliegerstammtisch am 11. Januar

Eric, der dankenswerterweise den Münchner Fliegerstammtisch organisiert, schreibt:
Auf gehts zum ersten Fliegerstammtisch!
Nachdem viele noch in den Weihnachtsferien sind oder im post-Feiertagsstress
stecken, diesmal wieder ausnahmsweise am 2. Mittwoch im Januar, und das ist
Mittwoch, 11.Januar 2012 um 19.00 Uhr
Ort: Café Puck in der Türkenstr. 33
Ich reservier wie immer nichts, wer zuerst kommt sucht sich einen Tisch aus.
Platz sollte immer genug zu finden sein.“

Sicherheit beim Gebirgssegelflug

Der Segelflugverband der Schweiz hat die Broschüre „Sécurité du vol en montagne“ des Centre National de Vol à Voile (CNVV) in St. Auban ins Deutsche übersetzen lassen. Zwar ist die Übersetzung stellenweise ein wenig lustig ausgefallen, inhaltlich ist das Heftchen aber exzellent und wirklich umfassend – Pflichtlektüre, nicht nur für den Winter! Gleich runterladen, entweder die deutsche Fassung oder das französischsprachige Original.

Vorträge vom Streckenfliegernachmittag

Die ersten vier Vorträge vom letzten Streckenfliegernachmittag sind online:
– Mal woanders fliegen: Jena und Zwickau von Ute
– Schweiz mit italienischem Charme: Ambri (Tessin) von Roland
– Fliegen, bis der Elch kommt: Elverum (Norwegen) von Roland
– und für alle, die noch nicht wissen, ob sie ins AFZ-Fluglager mitfahren wollen, Impressionen aus Klix, ebenfalls von Roland – gleich im Anschluß an den Nachmittag gab es einige weitere Anmeldungen! Die weiteren Vorträge kommen bald, sie sind dann alle unter der Rubrik „Streckenflug“ (oben in der Meüleiste) zu finden.

Bilder vom Streckennachmittag & Weihnachtsessen

Der Thermikgucker schaut jetzt erstmal den Schneeflocken zu, trotzdem war der Streckennachmittag gut besucht, denn es gab interessante Fluggebiete abseits der üblichen Segelflieger-Urlaubsziele zu entdecken – und abends noch die Weihnachtsfeier mit lecker Essen! Alle, die nicht dabeisein konnten, haben definitiv was verpasst, aber immerhin gibt es die Fotos von Simon oben und demnächst die Vorträge als PDFs unter der Rubrik „Streckenflug“.

OLC-Alpen-Symposium

Nicht weit weg, in Innsbruck, ein interessantes Programm mit bekannten, hochkarätigen Referenten – da verzeiht man dem OLC sogar die Bezeichnung „Infotainment-Event“ und merkt den 25. Februar schon mal im Kalender vor.

In eigener Sache: Rubrik „Streckenflug“

Schon gesehen? Oben in der Menüleiste gibt es jetzt die Rubrik „Streckenflug“. Dort findet Ihr Fachartikel zum Streckenfliegen, Flugberichte, Materialien zu den Streckenfliegernachmittagen und anderes mehr. Schaut gelegentlifch vorbei, wir werden die Rubrik laufend mit bekannten Berichten von der alten Seite wie hoffentlich auch mit neuen Beiträgen ergänzen.

AFZ-Sommerfluglager in Klix

Diesen Sommer findet das Fluglager des Alpenflugzentrums in ganz ungewohnter Gegend statt, nämlich im Flachland! Vom 23.07. bis 04.08.2012 sind wir in Klix in der Oberlausitz – Organisatorische Details findet Ihr auf der Termine-Seite, weitere Informationen hier, und Impressionen aus Klix gibt’s beim nächsten Streckenfliegernachmittag am 17. Dezember.

Das Alpenflugzentrum im OLC

Oben in der Menüleiste findet Ihr unter „OLC“ nun wieder ähnlich wie von der bisherigen Homepage gewohnt die wichtigsten Links zum OLC: zum einen sämtliche Flüge der aktuellen Saison für das Alpenflugzentrum weltweit – Hermann Hamm ist beispielsweise gerade in Bitterwasser aktiv. Dann natürlich sämtliche Flüge der aktuellen Saison vom Flugplatz Unterwössen, unabhängig vom Verein, für den sie gemeldet wurden. Zusätzlich verlinkt sind außerdem noch die Tageswertung weltweit und die Tageswertung Europa, um mal eben schnell zu schauen, was sonst so geflogen wurde.

Streckenfliegernachmittag am Samstag, 26.11.

Trotz Föhnfliegens: es wird wieder Winter und damit Zeit für die Streckenfliegernachmittage. Deren erster findet statt am Samstag, 26.11.2011.
Themenvorschlag:
Flüge nach Osten – Routen, Ziele, Schlüsselstellen – oder: wer fliegt als erster nach Wien….?

Veranstaltungsort ist wieder der DASSU-Schulungsraum, jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr, und wie immer sind auch Gäste sehr gerne willkommen! Dieser Plan ist nur ein Vorschlag, d.h. sollte jemand noch andere interessante Themen haben, können wir da durchaus noch Änderungen vornehmen. Damit es dann nicht gar zu trocken ist, wollen wir die Veranstaltungen mit Kaffee und Kuchen auflockern, wer dazu beitragen will, bitte jeweils vorher bei Roland melden.

Bei der Gelegenheit noch ein Hinweis zur neuen Website: alle Termine findet Ihr oben in der Menüleiste. Weiterhin werden wir aber den jeweils aktuellen Termin wie gewohnt zusätzlich auch hier auf der Homepage ankündigen.